Imkerei

Ein wunderschönes Naturschauspiel wartet auf euch in unserem Garten: unsere Bienen.

Wir imkern seit August 2013, echte Bienenmanager sind wir aber erst in 2017 geworden auch wenn wir immerhin nur eine kleine Hobby-Imkerei führen. Wir besitzen im Moment 8 Bienenvölker, d.h. dass es in Aremberg vom Früjahr bis Spätsommer fast eine halbe Millione Bienen unterwegs sind.

Auch als Hobby ist die Imkerei von elementarer und gemeinnütziger Bedeutung. Wenn der Bauer nicht selber Zeit für Bienen hat, so greift vielleicht ein Mensch aus dem Umkreis des Hofes diese Aufgabe auf.

Die gemeinnütziger Bedeutung ist uns von unseren Dorfbewohner bewiesen worden. Viele haben uns erzählt, dass seitdem wir bzw. unsere Bienen angekommen sind, tragen die Obstbäume mehr Früchte.

Auch wenn wir nicht Bio zertifiziert sind, halten wir uns an viele Vorschriften, die in einer Bio-Imkerei zu finden sind:

  • die Bienenbeuten sind aus Holz und gestrichen mit natürlichen Farben
  • für die Reinigung und Desinfektion benutzen wir nur mechanische Werkzeuge, Feuer und Wasserdampf
  • die Flügel der Königin werden nicht eingekürzt
  • für die Behandlung der Bienenvölker gegen die Varrooase benutzen wir nur zugelassenen Säuren und thymolhaltige Präparate

Aremberger Honig, so schmeckt die Landschaft

Die Verhältnisse mit den Bauern, die im Dorf angesidelt sind, sind exzellent. In der Umgebung wird kaum gespritzt und statt uns wegen Pestiziden zu beschweren, müssen wir uns meistens bedanken. In 2017 sind z. B. auf einer Fläche so viele Kornblumen entstanden, die uns ermöglicht haben, einen Honig zu ernten, den wegen der konventionellen Agrarlandwirtschaft immer selten geworden ist. Dazu werden immer wieder Zwischenfrüchte wie Gelbsenf, Weißklee und Phacelia angebaut, die eine optimale Nahrungsquelle für unsere Bienen und andere Wildinsekten darstellen.

In der Umgebung gibt es außerdem viele Brachfläche die im Mai von Löwenzahn besiedelt werden. Die Wiesen verwandeln sich in einer Goldsee, die gerne von unseren Bienen angeflogen werden. Diese Fläche stellen nicht nur eine Freude für das menschliche Auge, sie verleihen auch unserer Frühtracht eine besondere Note, die sie sehr beliebt macht.

Wenn man betrachtet, dass ein Bienenvolk in der Lage ist, eine Fläche von 28 Quadratkilometer zu befliegen, ist es kein Wunder, dass unserer Honig die Vielfalt der Natur der Hocheifel wiederspiegelt. Es ist uns eine Ehre mit den Bienen zusammen zu arbeiten und wir sind ihnen dankbar, dass wir jedes Jahr ein hochwertiges Naturprodukt, einen ausgezeichtenen Mittelgebirgshonig, ernten könenn.

Wenn ihr unseren Honig probieren möchtet, laden wir euch herzlich ein, Gäste in unserer Pension zu sein. Ihr könnt ihn aber auch durch unseren Shop online bestellen.

Honig online kaufen

Kommentare sind geschlossen.